immer am Drücker    

Pressefoto Erwin Pramhofer 

Es war gewagt, Joseph Haydns Oratorium „Die Schöpfung“ im Rinderkompetenzzentrum aufzuführen. Aber beim Konzert war nichts mehr von Rindern und Versteigerung zu spüren.  Die Junge Philharmonie Freistadt, die Chorgemeinschaft Freistadt im Verband mit dem Welser Hans Sachs-Chor, die Solisten Martina Fender (Sopran) Florian Ehrlinger (Tenor) und Martin Achrainer (Bass) begeisterten das Publikum von der ersten Minute an.  

Für Chorleiter und Dirigenten Wolfgang W. Mayer und alle Mitwirkenden gab es zum Abschluss standing ovation. Natürlich erwarteten die erfreuten Zuhörer auch noch eine kleine Zugabe. "Die Akustik hier ist einmalig und wann hat man schon die Gelegenheit so ein anpruchsvolles Konzert praktisch vor der Haustüre miterleben zu dürfen,“ brachte es einer der rund 700 Konzertbesucher auf den Punkt.

Anrufen
Email