immer am drücker    

Pressefoto Erwin Pramhofer 

Für eingefleischte IVV Wanderer gibt es kein schlechtes Wetter. Da kann es noch so windig und kalt sein, da wird mitmarschiert. Bewältigt werden konnte die kurze 7 Kilometer lange Strecke, die mittlere Strecke mit 10 Kilometern oder die lange Strecke von 20 Kilometern. Laut Zählkommando waren an beiden Tagen, Samstag und Sonntag rund 3000 Wanderer unterwegs. Der Sonntag übertraf dank des besseren Wetters den Vortag.

Die größte Wandergruppe kam aus dem benachbarten NÖ, aus Alt Nagelberg mit 50 Teilnehmern. Weit anreisen musste auch eine Gruppe aus Fürstenfeld. Sogar aus Tschechien (Budweis) und Deutschland (Traunstein) kamen Wanderfreunde nach Freistadt.

Anrufen
Email