immer am Drücker    

Pressefoto Erwin Pramhofer 

Während am geplanten Firmenzugang der offizielle Spatenstich mit Oberösterreichs Wirtschaftsbund Landesobfrau Mag. Doris Hummer, mit der Landtags Abgeordneten Gabriele Lackner-Strauss und Rainbachs Bürgermeister Fritz Stockinger statt fand, fuhren am rückwärtigen Teil des Baugebietes der 6.276 Quadratmeter großen Betriebsfläche bereits die Baumaschinen auf. Die Firma Kreisel Electric, Spezialist, Entwickler und Hersteller leistungsfähiger Batteriepacks für Elektromobilität und stationärer Stromspeichersysteme platzt am jetzigen Standort in Freistadt aus allen Nähten. Daher entschlossen sich die Kreisel Brüder Johann, Markus und Philipp am Inkoba Gelände, in der Nähe von Rainbach/Mkr., ein neues Betriebsgebäude zu errichten.

In der ersten Ausbaustufe der Fabrik, die im März 2017 eröffnet werden soll, und bis zu 70 Arbeitsplätze bieten kann, können Batteriepacks mit einer Kapazität von 800.000 Kilowattstunden jährlich produziert werden.

In weiterer Folge wird ein Drittel des Gebäudes für die Batteriefertigung, ein Drittel für Entwicklung, Prototypen und Kleinserienaufbau und ein Drittel für die Software- und Engineering- Entwicklung sowie für Büros verwendet. Das Dach des Fabrikgebäudes wird eine Photovoltaikanlage (200 kWp) erhalten. Ein stationärer Speicher mit Kreisel Batterien (1.000 Kilowattstunden) sichert die kontinuierliche Versorgung mit selbst produziertem PV Strom für Gebäude und Ladesäulen. Die Wärmeversorgung wird durch die Nutzung von Abwärme der Produktionsmaschinen sowie Wärmepumpen sichergestellt.

Anrufen
Email