Pressefoto Erwin Pramhofer 

Zum Hotspot für alle Sonnenfinsternis-Interessierten wurde am Freitag Vormittag der Freistädter Hauptplatz. Die Hobby Astronomen Franz Hofstadler und Heribert Wagner aber auch die Freistädter Firma Astro Systeme Austria, spezialisiert auf den Bau von Teleskopen, stellten ihre Fernrohre zum Bestaunen dieses Nasturereignisses zu Verfügung. Einige hatten auch noch Schutzbrillen von der totalen Sonnenfinsternis aus dem Jahr 1999 mitgebracht.

Anrufen
Email