immer am drücker    

Pressefoto Erwin Pramhofer 

1.112 Meter ragt der Viehberg über Sandl hinaus. Da dieser Berg seit Jahrzehnten vor allem als Familien Skigebiet rundum bekannt ist, wollte man mit ebenso vielen Lichtern den Berg erstrahlen lassen. Junge Rennläufer mit Fackeln ausgestattet, fuhren in Formation die Piste hinunter. Der Name Viehberg leuchtete mit Fackeln geschrieben vom Berg herunter. Bei diesem Winterfest durfte auch eine Schneebar, ein Rodelrennen und ein Feuerwerk, das die fehlenden 1.112 Lichter ergänzte, nicht fehlen.

Anrufen
Email