immer am Drücker    

Pressefoto Erwin Pramhofer 

Die Grenzen zu unserem nördlichen Nachbarn Tschechien sind praktisch „dicht“, wie vor dem Jahr 1989. Ich konnte mich bei einem Lokalaugenschein am Montag Nachmittag davon überzeugen. Der kleine Grenzübergang in Deutsch Hörschlag ist durch eine Betonplatte unpassierbar gemacht worden. Am Grenzübergang in Wullowitz-Dolni Dvoriste wird nur auf tschechischer Seite kontrolliert. Die Ein- bzw. Ausreise nach Tschechien ist Privatpersonen nur dann erlaubt, wenn sie eine Bestätigung eines Arbeitgebers vorweisen können, dass sie innerhalb eines 100-Kilometer-Radius ihrer Beschäftigung nachgehen.

Anrufen
Email